15 neue Wandbildhauerobjekte zum Thema “zärtliche Gewaltspuren” anlässlich des 10 jährigen Bestehens der „Kung Fu Galerie“ in der Sieglinden Straße 24 in Augsburg.

Die Kung Fu Galerie ist eine Unterrichtsstätte für die chinesische Kampfkunst „Wing Chun” (www.marsart.de). Bezeichnenderweise finden wir hier allerhand Übungsholzpuppen (www.wingchunholzpuppen.de) für das Kung Fu Training aus der Werkstatt Marschall . An diesen Tagen ist der Trainingsraum allerdings vorwiegend Kunstgalerie für „hängende Bildhauerei“. Der Schulinhaber und Künstler Olli Marschall, bekannt auch als „bildhauender“ Betreiber des Gartenateliers in Diedorf, zeigt neue Wandobjekte zum Thema „zärtliche Gewaltspuren“.
Am Samstag den 4.2 eröffnete der Kulturreferent der Stadt Augsburg, Thomas Weitzel vor etwa 40 Gästen Olli Marschall`s “Wandbildhauerei” Ausstellung, mit einer gelungenen Laudatio. Der Künstler lies es sich auch nicht nehmen im Bezug zur Örtlichkeit, der Kung Fu Schule und zum künstlerischen Thema: “zärtliche Gewaltspuren”, eine kleine (Wing Chun) Kung Fu Vorführung zu absolvieren. Die erstaunten Gäste konnten so die Inspiration zu den gebändigten, in Form gebrachten, ästhetischen Gewaltspuren der Kunstunikate gut nachvollziehen.

„Große, vorwiegend Eichenplatten wurden mit nur einer Kettensäge zu – teils mehrschichtigen „Landschaften“ gesägt. Ähnlich dem Kung Fu trifft ein äußerst gewalttätiger, mechanischer Schneide- und Schlagvorgang auf eine behutsame… fast zärtlich-präzise Handhabung. Schneidtexturen zeigen sich häufig als rasante Kurvenlinien im Holz. Die wilden Spuren, rotierender Bewegung sind stumme Zeugen des Kampfes zwischen Maschine und Werkstück… ein ästhetisch ausgefochtener Kampf mit faszinierendem Ergebnis.“

Die kunstvollen Unikate sind an diesen Tagen käuflich zu erwerben! Olli Marschall begrüßt Sie persönlich und erklärt gerne sein Werk und Wirken.Im Verlauf des Ausstellungszeitraumes erleben Besucher auch spontane Kung Fu Vorführungen und erhalten interessante Informationen zur Philosophie und Übungsmöglichkeit des Kung Fu in einem sympathischen Umfeld.

Tel.: 0171 / 5017582
E-Mail: mars_art@gmx.de

Anfahrt: Größere Kartenansicht auf Google Maps