wässrige Riffelplatte, Ahorn, 5 x 110 x 80 cm. Flossenrolle mit blauem Hohlraum, Weide, ca. 50 x 40 x 35 cm

Bis zu 300 cm lange Pappelplatten, als Überbleibsel großer Auftragsarbeiten, bilden die Grundlage der Blaugrundverläufe. Ähnlich der zärtlichen Gewaltspuren werden derbe Kettensägespuren in Szene gesetzt. Eine gefundene, rhythmische Schnitttextur wird nun durch gezielte Einschnitte hervorgehoben. Durch die vorherige Auftragsarbeit bedingt finden sich durchbrochene, verjüngte und schalenartige Plattenabschnitte. Diese Fundstücke werden zunächst in harmonische Form gebracht. Hand in Hand mit dem Trocknungsprozess werden die tiefsten Ebenen, bzw. Flächen in verschiedenen Blaustufen bemalt. Diese Blauverläufe im „Untergrund“ kontrastieren zur Holzoberfläche…wie Seen aus der Vogelperspektive, abstrakte Flusslandschaften oder seltsame Behälter wässrigen Inhaltes. „Blaugrundverläufe“ sind vorwiegend hängend- bzw. schwebend präsentierte Arbeiten.

v.l.n.r.: Sickerlochwanne, Pappel & Akrylfarbe, 200 x 47 x 8 cm. Blaugrundverlauf, ozeanisches Magma, Pappel & Akrylfarbe, 178 x 35 x 3 cm. Versickernde Blaugründe, Pappel & Akrylfarbe, 177 x 33 x 3 cm. Ausschnitt der Sickerlochwanne (Bild Mitte). ammonitige Blaugrundverläufe, 260 x 46 x 12 cm…daneben: Sickerlochwanne. Zweistromland mit Sammelbeckensackgasse, Pappel & Akrylfarbe, 201x 40 x 10 cm. Blaugrund mit verschränkten Uferbrücken, Kastanie, 285 x 43 x 14 cm